Hilfsnavigation

Amtsgebeit mit Gemeinden

 

Amt Schafflund
Tannenweg 1
24980 Schafflund
Telefon:
04639 700 (Zentrale)

Fax:
04639 70-30

www.amt-schafflund.de
Kontakt

 

Anspruchsvoraussetzungen und rechtliche Grundlagen

Arbeitslosengeld II erhalten:

  • Personen im Alter von 15 bis 64 Jahren, die
  • erwerbsfähig sind und
  • dem Arbeitsmarkt mindestens 3 Stunden täglich zur Verfügung stehen;
  • bedürftig sind
  • und ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der BRD haben.

    Sozialgeld erhalten:
  • nicht erwerbsfähige Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft

Zur Bedarfsgemeinschaft gehören:

  • die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
  • die im Haushalt lebenden Eltern(-teile) von unverheirateten erwerbsfähigen Kindern, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
  • Partner in Ehe, eheähnlicher Lebensgemeinschaft und Lebenspartnerschaft,
  • die dem Haushalt angehörigen unverheirateten Kinder, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben
    und hilfebedürftig sind.  

Arbeitslosengeld/Sozialgeld

Regelbedarfsstufen nach § 28 SGB XII in Euro

Gültig ab 1. Januar 2013 

Regelbedarfsstufe: Euro:  
1

382,00

Für eine erwachsene leistungsberechtigte Person, die als alleinstehende oder alleinerziehende Person einen eigenen Haushalt führt; dies gilt auch dann, wenn in diesem Haushalt eine oder mehrere weitere erwachsene Personen leben, die der Regelbedarfsstufe 3 zuzuordnen sind.

2 345,00

Für jeweils zwei erwachsene Leistungsberechtigte, die als Ehegatten, Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft einen gemeinsamen Haushalt führen.

 3 306,00

Für eine erwachsene leistungsberechtigte Person, die weder einen eigenen Haushalt führt, noch als Ehegatte, Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft einen gemeinsamen Haushalt führt.

4 289,00 Für eine leistungsberechtigte Jugendliche oder einen leistungsberechtigten Jugendlichen vom Beginn des 15. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
5 255,00 Für ein leistungsberechtigtes Kind vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres.
6 224,00 Für ein leistungsberechtigtes Kind bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres.

 

Zusätzliche Leistungen

  • Leistungen für Kosten der Unterkunft und Heizung
  • Mehrbedarf bei Schwangerschaft, Alleinerziehung, Behinderung oder kostenaufwändiger Ernährung
  • Leistungen für einmaligen, nicht von der Regelleistung umfassten Bedarf
    - Erstausstattungen für Wohnung einschließlich Haushaltsgeräte,
    - Erstausstattungen für Bekleidung, auch bei Schwangerschaft und Geburt sowie für
    - mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen.
  • für Bezieher von Arbeitslosengeld II die zu zahlenden Beiträge zur gesetzlichen Kranken-, Pflege- und
    Rentenversicherung
  • beim Vorliegen der Voraussetzungen gegebenfalls einen Zuschlag gemäß § 24 SGB II.

 

Angemessene Kosten der Unterkunft bei existenzsichernden Leistungen nach dem SGB II/SGB XII im Kreis Schleswig-Flensburg ab 01.09.2013

Die Übersicht der neuen Mietobergrenzen finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

angemessene KdU SGB II/SGB XII 

 

Stand: 05.09.2013

Das SGB II können Sie hier nachlesen:

Einkommensrechner

Mit Hilfe dieses Einkommensrechners können Sie ermitteln, wie viel von Ihrem Einkommen auf Ihr Arbeitslosengeld II angerechnet wird:

http://www.einkommensrechner.arbeitsmarktreform.de