Hilfsnavigation

Amtsgebeit mit Gemeinden

 

Amt Schafflund
Tannenweg 1
24980 Schafflund
Telefon:
04639 700 (Zentrale)

Fax:
04639 70-30

www.amt-schafflund.de
Kontakt

 




Zehn Jahre Verbraucherinsolvenz 10.06.2009 


Zehn Jahre Verbraucherinsolvenz - ein Weg aus den Schulden

Aktionswoche der Schuldnerberatungsstellen vom 15. - 19. Juni

Seit zehn Jahren bietet das Verbraucherinsolvenzverfahren überschuldeten Privatpersonen die Chance auf einen wirtschaftlichen Neubeginn. Über 500.000 Menschen haben seither davon Gebrauch gemacht. Die anerkannten Schuldnerberatungsstellen bieten im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche zusätzliche Information und Beratung. Über die Voraussetzungen und den Ablauf des Verfahrens informiert das Haus der Familie Flensburg, Wrangelstraße 18 am Donnerstag, 18. Juni um 18 Uhr in einem Vortrag. Anschließend erfolgen auf Wunsch Einzelberatungen. Ebenfalls am 18. Juni von 18 -21 Uhr bieten folgende Beratungsstellen eine Feierabendsprechstunde an: das Diakonische Werk Flensburg, Johanniskirchhof 19a; das Diakonische Werk Schleswig, Norderdomstr. 6 und das Sozial-Forum Kappeln, Prinzenstr. 42a. Telefonisch beantworten in dieser Zeit Schuldnerberater der Stadt Flensburg (0461 85-2736), des Kreises Schleswig-Flensburg (04621 87-564) und des Sozial-Forums Kappeln (04642 921080) Fragen von Betroffenen. Berufstätige, die in der Woche ortsabwesend sind, können sich am Sonnabend, 20. Juni von 14 – 17 Uhr beim Caritasverband Flensburg, Hafendamm 31a (0461 23964) beraten lassen. Alle Aktionen sind kostenlos.

Vom 15. bis 19. Juni informieren bundesweit Schuldnerberatungsstellen mit vielfältigen Aktionen, wie überschuldete Menschen ihre finanziellen Schwierigkeiten lösen können.
Etwa 6,9 Millionen Menschen in Deutschland sind überschuldet. Durch Entlassungen, Kurzarbeit und Niedriglöhne im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise ist damit zu rechnen, dass diese Zahl weiter ansteigt. Wenn alle anderen Möglichkeiten gescheitert sind, eröffnet das Verbraucherinsolvenzverfahren den Betroffenen einen Weg aus der Schuldenfalle.
Im Verbraucherinsolvenzverfahren müssen die Schuldner ihr Vermögen und sechs Jahre lang das pfändbare Einkommen an einen vom Gericht bestellten Treuhänder abgeben. Erfüllen die Schuldner die gesetzlich geregelten Verhaltenspflichten, erlangen sie nach sechs Jahren die Restschuldbefreiung. Die noch offenen Verbindlichkeiten werden ihnen erlassen.
Vor dem Verfahren müssen sich die Schuldner um eine außergerichtliche Einigung mit ihren Gläubigern bemühen. Hierbei benötigen sie professionelle und auf ihre Lebenssituation zugeschnittene Unterstützung. Kostenlose und qualifizierte Beratung bieten die Schuldnerberatungsstellen der Städte, Landkreise und Wohlfahrtsverbände. Schuldnerberatung stabilisiert die überschuldeten Menschen nicht nur wirtschaftlich, sondern auch psychisch und sozial und eröffnet ihnen neue Lebensperspektiven.

 

KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de